25./26. Juni 2022 / Weltmeisterschaft / Lommel (BEL)

Liebe Sponsoren, liebe Fans!

 

Dieses Wochenende fand das dritte Rennen der Weltmeisterschaft in Lommel/Belgien statt. Insgesamt waren 35 Gespanne gemeldet und wir wurden am Samstag der Gruppe A zugewiesen.

 

Das freie Training nutzten wir, um uns an die stark veränderte Strecke und den tiefen Sand zu gewöhnen. Im Zeittraining gelang uns ein sechster Platz.

 

Das Qualirennen verlief nicht nach unseren Vorstellungen. Nach einem guten Start fanden wir überhaupt keinen Rhythmus und kämpften mit einem heissen Motor und dem Setup. Am Ende holten wir uns den neunten Platz in der Gruppe A und somit die zweite Startreihe.

 

Das Warm-Up am Sonntagmorgen nutzten wir, um neue Motoreneinstellungen und ein neues Fahrwerk zu testen.

 

Mit neuem Mut ging es zum ersten Lauf. Der Start gelang uns sehr gut. Aus der zweiten Reihe konnten wir an sechster Stelle auf die erste Runde. Mit einem beherzten Rennen und einigen spannenden Zweikämpfen konnten wir uns den sechsten Platz auch über die Ziellinie sichern.

 

Im zweiten Lauf starteten wir aufgrund zweier fehlenden Teams aus dem Mittelfeld der ersten Reihe. Wieder konnten wir uns nach dem Start einen Platz unter den ersten 10 sichern. Wir konnten uns zwischenzeitlich mit einigen Überholmanövern bis auf Platz fünf vorarbeiten. Leider unterlief uns im tiefen Sand ein Fahrfehler, weshalb wir einige Positionen verloren. Nach einer kurzen Aufholjagd konnten wir uns dennoch den neunten Platz sichern.

 

Mit Platz sieben in der Tageswertung sind wir sehr zufrieden. Auch in der Gesamtwertung der Weltmeisterschaft liegen wir nun nach dem dritten Rennen auf dem 7. Zwischenrang. 

 

Unser Dank geht an unsere Mechaniker, ohne die dieses Resultat nicht möglich gewesen wäre. Auch möchten wir uns bei dem Veranstalter Davy Maris und seinem Team für diese toll organisierte Veranstaltung bedanken.

 

Weiter geht es bereits am nächsten Wochenende mit dem nächsten Rennen der Weltmeisterschaft in Lange/Estland.

 

Eure #93 Heinzer/Betschart

19. Juni 2022 / Schweizermeisterschaft / Ederswiler (JU)

Liebe Sponsoren, liebe Fans!

 

Diesen Sonntag waren wir zu Gast in Ederswiler im Kanton Jura für das nächste Rennen der Schweizermeisterschaft.

 

Das Zeittraining konnten wir mit einigen Sekunden Vorsprung für uns entscheiden.

 

Der Start zum ersten Lauf gelang uns gut. Leider unterlief uns in der ersten Kurve ein kleiner Fahrfehler, weshalb uns das Team Hoffmann/Strauss von innen durch überholen konnte. Einige Runden bissen wir uns auf der schmalen Strecke die Zähne aus und konnten jedoch drei Runden vor Schluss das entscheidende Manöver ansetzen und diesen Lauf für uns entscheiden.

 

Beim zweiten Lauf gelang uns ein Start-Ziel-Sieg.

 

Mit den beiden Siegen konnten wir unsere Führung in der Meisterschaft ausbauen.

 

Ein grosses Lob geht an den Veranstalter für den Event. Trotz des heissen Wetters war die Naturstrecke in einem sehr guten Zustand.

 

Schon am nächsten Wochenende geht es weiter mit dem nächsten Lauf der Weltmeisterschaft in Lommel/Belgien.

 

Eure #93 Heinzer/Betschart

06. Juni 2022 / Schweizermeisterschaft / Muri (AG)


Liebe Sponsoren, liebe Fans!

 

Heute waren wir am traditionellen Pfingstmontags Motocrossrennen in Muri zu Gast. Insgesamt waren 15 Teams am Start.

 

Die Strecke war trotz der anhaltenden Regenfälle der vergangenen Tage in einem sehr guten Zustand. 

 

Das Zeittraining konnten wir bereits mit grossem Abstand für uns entscheiden.

 

Als erstes konnten wir also unseren Startplatz für den ersten Lauf wählen. Der Start gelang uns dann überhaupt nicht. Der von uns gewählte Startplatz war sehr tief und sumpfig. Von Anfang an fanden wir keinen Grip. Zu allem Übel fuhren wir in der ersten Kurve auch noch auf ein stehendes Team auf und der Motor starb ab. Als letztes machten wir uns auf die Aufholjagd und konnten uns mit gutem Speed und schönen Überholmanövern den ersten Platz sichern.

 

Der Start zum zweiten Lauf gelang uns perfekt. Wir sicherten uns den Holeshot und fuhren ein überlegenes Rennen bis zum Schluss.

 

Mit den beiden Laufsiegen konnten wir unseren Vorsprung in der Meisterschafswertung ausbauen. 

 

Ein grosses Dankeschön gilt dem MRSC Muri für diese toll organisierte Veranstaltung. Natürlich gilt ein riesen Dank auch als unseren Fans und Sponsoren, welche uns zahlreich im Fahrerlager besucht haben. Vielen Dank für dieses gelungene Heimrennen!

 

Weiter geht es in zwei Wochen mit dem nächsten Rennen der Schweizermeisterschaft in Ederswiler/Jura.

 

Eure #93 Heinzer / Betschart

21. / 22. Mai 2022 / Weltmeisterschaft / Loket (CZ)


Liebe Sponsoren, liebe Fans!

 

Dieses Wochenende standen wir beim zweiten Lauf der Weltmeisterschaft in Loket/Tschechien am Start. 

Auf der technisch anspruchsvollen Strecke, gespickt mit vielen Sprüngen und interessanten Auffahrten, nutzten wir den Freitag, um die Strecke ausführlich zu besichtigen. 

Das freie Training war dafür da, uns mit der schwierigen Strecke vertraut zu machen.

Leider verletzte sich Marco nach einer Bodenwelle am Fuss. Dadurch war an ein adäquates Laufen das ganze Wochenende nicht mehr zu denken. Die Starts am Sonntag standen also unter keinem guten Stern.

 

Im Zeittraining gelang uns ein achter Platz. Das Qualirennen gelang gut und am Ende retteten wir mit grossem Kampf einen sechsten Platz.

 

Nach einer guten Nacht entschieden wir, das Warm-Up-Training am Sonntag auszulassen und den Start zum ersten Lauf zu probieren. Mit keinen Erwartungen ging es also an den Start. 

 

Der Start zum ersten Lauf gelang uns sehr gut. Als drittes Team ging es auf die erste Runde. Mit grossem Kampf und Willen konnten wir einen super sechsten Platz ins Ziel retten.

 

Der Start zum zweiten Lauf gelang uns wieder sehr gut, als sechstes Team ging es auf die erste Runde. Leider kamen wir auf der ersten Runde zu Fall, weshalb wir das Feld von Platz 24 wieder aufrollen mussten. Mit einigen Zweikämpfen und Überholmanövern konnten wir uns noch auf den 15. Platz kämpfen. Leider war aufgrund den grossen Schmerzen von Marco nicht mehr herauszuholen.

 

Mit hart erkämpften 21 Punkten im Gepäck und Gesamtrang 11 in der Tageswertung sind wir unter den Umständen zufrieden. In der Gesamtwertung liegen wir unverändert auf Platz 8.

 

Weiter geht es am Pfingstmontag mit dem nächsten Rennen der Schweizermeisterschaft in Muri.

 

Eure #93 Heinzer / Betschart

01. Mai 2022 / Schweizermeisterschaft / Schlatt (ZH)


Liebe Sponsoren, liebe Fans!

 

Heute waren wir am Start des zweiten Rennen der Schweizermeisterschaft in Schlatt bei Winterthur (ZH).

 

Auf der kurvigen und vom Regen aufgeweichten Strecke konnten wir bereits das Zeittraining für uns entscheiden. Mit den weiteren Klassen trocknete die Strecke dann ab und die Streckenbedingungen wurden immer besser und griffiger. 

 

Der Start zum ersten Lauf gelang uns sehr gut. Wir sicherten uns den Holeshot und fuhren ein souveränes Rennen zum Sieg.

 

Beim zweiten Lauf gelang uns zum zweiten Mal an diesem Tag ein Holeshot und auch diesen Lauf konnten wir für uns entscheiden. 

 

Mit diesen zwei Laufsiegen konnten wir die Gesamtwertung für uns entscheiden und unseren Vorsprung in der Meisterschaft ausbauen.

 

Weiter geht es in drei Wochen mit dem nächsten Rennen der Weltmeisterschaft in Locket / Tschechien.

 

Habt eine gute Zeit!

 

Eure #93 Heinzer / Betschart

23./24. April 2022 / Weltmeisterschaft / Markelo (NL)


Liebe Sponsoren, liebe Fans!

 

Dieses Wochenende waren wir zu Gast im holländischen Markelo zum 1. Rennen der Weltmeisterschaft. 

 

Insgesamt waren 35 Teams am Start und wir wurden in der Gruppe B eingeteilt. Das freie Training nutzten wir, um uns auf die sandige Strecke einzustellen. Von Anfang an fanden wir uns gut zu recht. Das Zeittraining gelang uns sehr gut, so dass wir als 5. Team unseren Startplatz wählen durften. Der Start zum Qualirace gelang gut. Wir gingen als 4. Team in die erste Runde. Zwischenzeitlich konnten wir uns bis auf den 3. Platz vorarbeiten und hatten das 2. Team in Blickweite. Ungefähr 4 Runden vor Schluss löste sich dann nach einem Schlag der Krümmer vom Motor. Leider war an eine Weiterfahrt nach einigen Reperaturversuchen nicht mehr zu denken. So war es nur noch möglich, unser Glück in der Last Chance zu versuchen.

 

Die Last Chance konnten wir mit einer super Runde für uns gewinnen. Somit ging es für uns am Sonntag aus zweiter Reihe an den Start.

 

Der Start zum ersten Lauf gelang uns nicht gut. In der zweiten Reihe bremsten wir den Motor aus und konnten ihn vorerst nicht starten. Nach einigen Versuchen ging es für uns als zweit letztes Team auf die erste Runde. Mit einigen spannenden Überholmanövern konnten wir uns bis auf den 13. Platz vorkämpfen.

 

Der Start zum zweiten Lauf gelang uns dann sehr gut. Aus der zweiten Reihe konnten wir als 7. Team auf die erste Runde. Leider musste das Rennen nach der Rennhälfte aufgrund eines Sturzes abgebrochen werden und wurde nicht mehr neu gestartet. So beendeten wir den zweiten Lauf auf Platz 9.

 

Somit konnten wir uns nach dem unglücklichen Samstag noch einen versöhnlichen 9. Platz in der Gesamtbewertung sichern. 

 

Bereits nächstes Wochenende geht es weiter mit dem nächsten Rennen der Schweizermeisterschaft in Schlatt / Zürich. 

 

An dieser Stelle gute Besserung an Gert Van Werven #11.

 

Eure #93 Heinzer / Betschart

18. April 2022 / Schweizermeisterschaft / Frauenfeld (CH)


Liebe Fans, liebe Sponsoren!

 

Am Ostermontag waren wir beim ersten Rennen der Schweizermeisterschaft in Frauenfeld/Thurgau am Start. 

 

Im Zeittraining konnten wir mit einer schnellen Runde den 1. Startplatz sichern. 

 

Leider musste im ersten Lauf nach einem Sturz vom Team #88 die rote Fahne geschwenkt werden und es kam zu einem Neustart. An dieser Stelle möchten wir dem Team #88 Ryf/Ryf von Herzen gute und schnelle Genesung wünschen!

 

Der Start zum ersten Lauf gelang uns sehr gut. Wir konnten als 2. Team in die erste Runde starten. Nach einem schönen Überholmanöver konnten wir uns den ersten Platz sichern und mit einem guten Abstand über die Ziellinie bringen.

 

Der Start zum zweiten Lauf missglückte uns. Als 7. Team ging es für uns auf die erste Rune. Mit gutem Tempo und einigen spektaktulären Überholmanövern konnten wir uns bis auf den ersten Platz vorarbeiten. 

 

Mit den beiden ersten Plätzen konnten wir uns den Tagessieg und den vorläufig 1. Platz in der Meisterschaft sichern. 

 

Ein Herzliches Dankeschön geht neben unseren Mechanikern auch an die zahlreichen Fans und Sponsonren, welche wir nach dieser langen Zeit endlich wieder im Fahrerlager begrüssen durften. Wir haben uns sehr darüber gefreut!

 

Weiter geht es bereits am kommenden Wochenende mit dem ersten Rennen der Weltmeisterschaft in Markelo/Niederlande.

 

Euer Team #93 Heinzer/Betschart

 

Bilderrechte: EeaA Entertainment Philippe Weber und Hugo Roos